Kostenübernahme psychiatrische Spitex

Die Kostenübernahme der psychiatrischen Spitex wird identisch gehandhabt, wie bei der Kostenübernahme der gewöhnlichen Spitex.

Die Kostenaufteilung wird durch drei Parteien getragen.

  • 1. Anteil Krankenkasse
  • 2. Anteil Patientenbeteiligung
  • 3. Anteil Gemeinde

Anteil Krankenkasse

National festgelegte Tarife sind per Gesetz definiert und gliedern sich in drei Leistungsgruppen.

Massnahme Abklärung und Behandlung

79.80 CHF pro Stunde

Massnahme der Untersuchung und Behandlung

65.40 CHF pro Stunde

Massnahme der Grundpflege

54.60 CHF pro Stunde

Anteil Patientenbeteiligung

Im Kanton Luzern beträgt die Patientenbeteiligung pro Tag max. 15.95 CHF. Falls Sie jedoch Ergänzungsleistungen beziehen, wird dies durch die AHV bezahlt.

Zusätzlich haben sie noch die Kosten von den üblichen 10% Selbstbehalt jeder Rechnung der Krankenkasse und die persönliche Jahresfranchise zu bezahlen. Die wird jedoch direkt mit der Krankenkasse abgerechnet.

Anteil Gemeinde

Die Kosten zur Deckung der Differenz unserer Pflegevollkostentarife, werden nach dem Anteil der Krankenkasse und dem Anteil der Patientenbeteiligung, durch die Gemeinde finanziert. Dies ist die sogenannte Restfinanzierung.

Mit einer unterschriebenen Vollmacht ermöglichen Sie uns, diesen Betrag direkt bei der Gemeinde einzufordern. Somit ersparen wir unseren Klienten beziehungsweise unsere Klientinnen diesen administrativen Aufwand.